Rudi

Ich rauchte mehr als 30 Jahre lang. Die letzten Jahre sehr viel, Selbstdrehtabak und fertige Zigaretten – umgerechnet 2-3 Schachteln am Tag. Ich war immer sehr sportlich und das rauchen scheinte keine Auswirkungen zu haben.
Doch es kam schleichend. Irgendwann war dann der Punkt erreicht wo ich beim Treppauf steigen eine Pause machen musste, an mein geliebtes Rennrad fahren war nicht mehr zu denken und auch der Tanzsport brachte mich schnell ausser Puste. Dazu kamen einige andere Probleme, Bluthochdruck, Zuckerspiegel, schlechte Lungenfunktion, Schlafprobleme, häufige Infektionen.
Kurzum, ich wusste ich muss aufhören mit rauchen, sonst bringt es mich um und zwar schon bald.

Klar, in den mehr als 30 Jahren hab ich viele Versuche unternommen aufzuhören, einige sehr ernsthafte waren auch dabei. Ich hab alles probiert was es gibt, von Schnupftabak über Pflaster und Kaugummis bis hin zum coaching und Motivationstrainig, NLP und was weiss ich alles. Geholfen hat es nicht, ein paar Tage ja, auch mal ein paar Monate, aber niemals dauerhaft. An jedem verdammten Tag über die paar rauchfreien Monate wünschte ich mir nichts sehnlicher als eine Zigarette, das wurde einfach nicht besser, so wie bei anderen Leuten. Ich habe jeden Tag gelitten.

Aber nun waren da ja die massiven gesundheitlichen Probleme und das wissen, der ganze Pharma und Psychomist bringts nicht, das klappt einfach nicht bei mir, ich habs ja probiert, ernsthaft und auch dran geglaubt bei den ersten Versuchen.

Damals hatte ein Freund von mir eine E-Cig, so ein Joyetech EGO Dings, wie es eben vor knapp vier Jahren noch üblich war. Das wollte ich dann wenigstens mal testen ob es mir was bringt. Klar, als echter Technik-Nerd hatte ich natürlich keinerlei Problem mit E-Zigs in Kontakt zu kommen, ganz im gegenteil, die Technik faszinierte mich von Anfang an. Ich bin also in einen Laden, kaufte mir meine ersten EGOs, zwei Stück, und dampfte drauf los – es hat von Anfang an funktioniert. Am dritten Tag rauchte ich meine letzte Zigarette und das ist jetzt fast vier Jahre her.

Na klar, viele sagen, ich hätte da ja jetzt die schlimmen Zigaretten gegen was anderes ebenso schlimmes getauscht. Meine Gesundheit und mein Arzt werden da widersprechen, ich habe heute fast eine Fitness erreicht wie letztmalig von 10 Jahren, ich bin mit 52 fitter als mit 45 und zwar deutlich. Ich fahre wieder Rennrad, 100km am Stück und mehr, in gehe in die Berge, ich tauche, ich tanze einen ganzen Abend über Stunden ohne Pause und ohne Probleme. Mein Tauchtauglichkeitszeugnis habe ich wieder problemlos bekommen weil die Lungenfunktion wieder sehr gut ist. Mein Bluthochdruck hat sich normalisiert und ich habe überdies 30kg abgenommen, nur weil eben Sport wieder Spaß macht. Bald habe ich Idealgewicht und bin ziemlich gesund. Infektionen sind auch viel seltener, ich schlafe besser, ich komm nicht mehr ausser Puste, ausser ich rase mit dem Rennrad bergauf.

Und ich dampfe, fast ständig. Es hat keine negativen Auswirkungen. Es hat mein Leben gerettet, das kann ich mit Sicherheit sagen denn die Zigaretten hätten mich nicht mehr lange leben lassen. Und das erste Mal hat etwas wirklich funktioniert um mich vom Tabak fern zu halten.
Ich muss nie mehr rauchen, ich vermisse rauchen nicht, ich hab etwas viel besseres. E-Cigs sind kein Ersatz, sie sind eine viel bessere Alternative zu Tabak.