Olaf

Nachdem ich etwa 30 Lahre lang täglich geraucht habe und einige male Bekannte und Freunde mit „Science-Fiction-Zigaretten“ gesehen habe, habe ich im Alter von 44 Jahren den Weg in einen Dampfshop gefunden. (Ja, ich habe mit 14 Jahren angefangen zu rauchen, der Jundendschutz hat auch damals nicht funktioniert)
Hier hat man sich für mich viel Zeit genommen (mein Kenntnisstand damals 0) und mir die Geräte erklärt, Liquids zur probe gegeben usw. Nach etwa 2h (um 14:00 Uhr) stand ich, um 80 EUR ärmer, auf der Straße un war glücklicher besitzer zweier EVOD.
Da ich gar nicht aufhöen wollte zu rauchen sondern lediglich für das Auto und das Büro etwas suchte, da ich keine Lust mehr hatte im Regen draussen zu stehen, legte ich gleich los und saugte an den Dingern.
Das klappte ganz gut und abends hatte ich immer noch keine Lust bei 3°C im Nieselregen auf die Terasse zu gehen.
Bis zum nächsten abend rauchte ich keine Zigarette und vermisste sie auch nicht, meine Frau war begeistert aber skeptisch ob das denn klappen könne. Auf einem Geburtstag griff ich dann beim Bier und guten Gesprächen zu gleich zwei Zigaretten, schmeckte nicht besonders aber ich hatte einfach keine Lust auf Diskussionen (weil ich auch keine Ahnung hatte was ich antworten soll).
Das waren die letzten Zigaretten!
Mittlerweile dampfe ich seit 321 Tagen und habe mir ca. 11.000 Zigaretten gespart. Ich bin auf Selbstwickelverdamper umgestiegen und mische mein Liquid selbst. Trotzdem habe ich in dieser Zeit nicht viel Geld gespart 😉
Begonnen habe ich, nach 33 Zigaretten täglich, mit Liquid mit 18 mg/ml Nikotin, mittlerweile bin ich bei 3mg/ml angelangt. Nach Tabakaromen (insgesamt 25 ml) bin ich nun ausschließlich bei Frucht- und Getränkearomen.
Gesundheitlich hat sich einiges bei mir verbessert das ist auch ärztlich bestätigt. Atmung, Blutdruck, Geschmack, Geruch, allgemeines Befinden.
Ich will keine Zigaretten mehr rauchen, nie mehr!!!
Neben der Rauchentwöhnung ist das Dampfen auch Genussmittel wegen der Bandbreite der Aromen. Begeisterung kommt bei mir jedesmal bei der Hardware auf wenn ein Akkuträger aus Griechenland sich problemlos mit einem Verdampfer aus Österreich kombinieren lässt.
In keinem anderen Bereich wir die Globalisierung dermaßen frei, konsequent und erfolgreich gelebt.

Jedem aufhörwilligen Raucher kann ich das Dampfen nur empfehlen und werden das auch weiterhin tun auch wenn die lobbygesteuerte Regierung ihren Unsinn durchsetzt.

Bis jetzt ist an den folgen des Dampfens noch niemand ernsthaft erkrankt oder gar gestorben, das ist eine eindrucksvolle Feldstudie. D.h. nicht das ich das Dampfen für eine Wellnesbehandlung halte aber es ist vergleichbar mit Kaffee und anderen Genußmitteln.
Ich habe das Motto: TAUSCHE LUNGENKREBS GEGEN ATEMWEGSREIZUNGEN! (die ich vorher auch hatte).

Keep on vaping 🙂