Nicole

Wie ich zum Dampfen gekommen bin?

Da das noch nicht sehr lange her ist, kann ich mich noch sehr gut daran erinnern
Heute, genau vor fünf Monaten (am 10.10.2018), bin ich zum Tabakladen meines Vertrauens und habe mir 2 Dosen Tabak gekauft und eine neue Drehmaschine, weil meine schon wieder recht zerfleddert war. Da stand ich dann mal wieder vor dem Regal mit den E-Zigaretten und habe mir die Aromen angeschaut. Sehr spontan habe ich um eine Beratung gebeten und prompt auch erhalten.

Ich habe mich dann entschieden so ein Teil mal mit zu nehmen. Also On-Top. Dass ich damit das Rauchen aufhören würde, habe ich nicht erwartet. Reduzieren wäre ja schon super!
So, da war sie nun. Meine erste E-Zigarette! Eine echte Ego Aio Pro von Joytech.

Was soll ich sagen, das Teil schmeckte! Ich zog den Tag über immer wieder daran und an diesem Tag rauchte ich nur mehr 15 – 18 Zigaretten, statt wie vorher etwa 40. Am Tag darauf waren es nur noch 8 und am nächsten nur noch eine. Vermisst habe ich nichts und gefehlt hat mir auch nichts. Das hat mich sehr gefreut. Es folgten weitere 4 Tage ganz ohne Zigarette.

Dann hatte ich plötzlich richtig Bock auf eine Zigarette. Da ich mich nicht unter Druck setzen wollte, habe ich mir eine gedreht, mich hin gesetzt und gezogen. Was war das ekelhaft! Mein heiß geliebter Tabak schmeckte überhaupt nicht mehr. Die Zigarette habe ich sehr schnell wieder ausgemacht und seit her auch keine mehr angefasst.
Ich hoffe dieses Erlebnis hat mich kuriert!

Gottseidank hat es mein Ehemann nach nur einer Woche ebenfalls probiert und wir sind jetzt beide Nichtraucher und wollen es auch bleiben. 😊

Gesundheitlich traten sehr schnell Veränderungen ein. Nach nur 3 Tagen roch ich auf einmal wie stark unser Leitungswasser nach Chlor riecht. Abends im Bett, pfiff die Lunge nicht mehr. Das Asthma Spray, welches vorher vor dem Schlafen so gut wie immer zum Einsatz kam, braucht keiner mehr. Die körperliche Belastbarkeit ist deutlich größer und das Beste:
Dieser ständige Gedanke, wann kann ich wieder eine rauchen… oder jetzt noch schnell eine rauchen, wer weiß wann ich wieder dazu komme, ist weg!

Ich habe vorher 30 Jahre, jede Menge und auch gerne geraucht. Es gab meinerseits nicht einen Versuch mit dem Rauchen aufzuhören. Ich wusste genau, solange ich es nicht will, wird es nicht funktionieren. Durch das Dampfen fehlt mir nichts und wir haben richtig Spass am Ausprobieren der verschiedenen Geschmäcker.