Nappi

ich weiss nicht mehr genau wann ich mit dem Rauchen anfing, ich war so 12 oder 13 Jahre alt.
Lange konnte ich es sogar vor meinen Eltern geheim halten, die beide auch Raucher sind/waren.

In der Schule war das damals auch kein Problem, man musste nur aufpassen dass die Lehrer einen nicht sahen, gewusst haben sie es mit ziemlicher Sicherheit.
Vor allem wenn man in der allgemein bekannten Raucherecke stand und nach Aschenbescher roch.

In der Gesellschaft war es auch kein Problem, manche mochten es nicht, aber es wurde toleriert.

Also war es auch kein Wunder, dass ich weiterrauchte.
Als ich dann nach ca. 15 Jahren rauchen anfing an Kurzatmigkeit zu leiden und manchmal auch heftige Hustenanfälle bekam, wollte ich aufhören.
Ich habe es viele viele male versucht, aber gelungen ist es mir nie.
Entweder es scheiterte am Stress, oder ich bekam Kopfschmerzen, oder der drang war einfach zu groß.
Irgendwas lockte mich immer zurück.
Auch Pflaster und Kaugummies konnten da nichts ausrichten.

Dann habe ich von der E-Zigarette erfahren und ich probierte sie ne weile aus.
Die frühen Modelle waren zwar noch sehr primitiv im gegensatz zu dem was heute erhältlich ich, aber nach einer Umgewöhnungszeit klappte es schon ganz gut.

Nach ein paar Monaten konnte ich wieder frei durchatmen und den Husten habe ich auch damit bekämpfen können.

Die E-Zigarette hat mir einen großen Teil meiner Lebensqualität wiedergegeben, die ich durch das Rauchen verlor.