Martin

So, nun auc meine Geschichte, wie ich zum Dampfer wurde.
Es war vor 17 Jahren, ich war gerade 11, da stahl ich aus dem Schrank meiner Mutter eine Schachtel Golden American. Es war früh, vor der Schule, ich ging also meinen täglichen Schulweg und zündete mir meine allererste Zigarette an. Es vergingen die Jahre und jedes bisschen Geld wurde genutzt um an der Ecke Zigaretten zu kaufen. So kam ich auf ca 25-30 Stk pro Tag. Später stieg ich um auf West. Wenn man am Abend mal feiern und was trinken war, konnten es gerne bis zu 4 Schachteln werden. Irgendwann war aber nichts mfhr stark genug um meine Sucht zu befriediegen. Also kaufte ich einen Bong und Drehtabak. Das ging mehrere Jahre so weiter, irgendwann plagte mich dann auch immer mehr das typische Husten und Atemnot. Durch meine Schwester kam ich dann zur E-zig. Ohne viel zu lesen oder nach zu denken habe ich mir dann eine bestellt. Erstmal ein kleines Starter-Set. Aber was soll ich sagen. Es hat geschmeckt, es hat die Sucht befriedigt. Und vorallem hat sie etwas geschafft was Nikotinersatzproduktd nicht schafften. Nämlich mich von der Tabaksucht zu befreien. Ich kann jedem Raucher nur ans Herz legen, probiert es aus. Es geht auch um EURE Gesundheit