Hans

Hi,

ich war bis vor ca. 2 jahren starker Raucher. Habe bis zu 2 päckchen am Tag geraucht. Ich habe mit dem rauchen im zarten Alter von 12 Jahren angefangen heute bin ich 39. Ich leide an asthma was durch das rauchen enstanden ist. Nun vor ca. 2 jahren hat mir ein Kunde die e zigarette empfohlen ich muss sagen das war die beste empfehlung die ich je bekommen habe. Wie die meisten Dampfer habe ich mit der ego c und liquid mit 12mg nikotin angefangen. Heute bin ich bei 3 mg nikotin das senken des nikotinspiegels ging wirklich stressfrei, also ohne irgendwelche agressionen oder das gefühl zu haben es würde irgentetwas fehlen im Leben nix davon. Als Raucher habe ich so oft schon versucht von diesen stinkenden zigaretten wegzukommen aber nichts hat geholfen und ich habe alles versucht sogar diese akupunktur methode nix alles ein einziger reinfall. Ich war vor ca. 2 monaten beim Arzt der hat mir die Lunge untersucht. 2 Wochen vor der Untersuchung habe ich kein einziges mal mein Symbicort benutzt, was ich als Raucher täglich benutzten musste unzwar 2x mal am Tag, der Arzt hat mich also untersucht und war erst mal erstaunt und fragte mich was ich gemacht hätte meine Lunge wäre viel besser als früher. Ich sagte ihm das ich mit dem rauchen aufgehört habe, erzählte ihm aber nichts vom dampfen. Er meinte das man es merkt und ich solle das rauchen komplett sein lassen. Ich war so dankbar an den Kunden der mir das Dampfen empfohlen hatt das könnt ihr euch nicht vorstellen. Ich meine logisch merkte ich das ich mich wohler fühlte dieser ganze gestank der sich im Auto auf den Klamotten festgesetzt hatte war weg aber so eine Bestätigung vom Arzt bescheinigt zu kriegen war für mich in dem Moment einfach die Befriedigung schlechthin. Ich will in diesem Sinne an alle Politiker appellieren und wirklich drum BITTEN, BITTE verbietet uns das Dampfen nicht. Ich würde wahrscheinlich wieder mit dem Rauchen anfangen aber die Aufgabe des Staates ist es doch die Bürger vor Gefahren zu schützen und nicht was "Gutes" verbieten, wobei das Dampfen natürlich auch schädlich ist aber bei weitem nicht so schädlich wie die Pyrozigarette. Es gibt echte experten auf diesem Gebiet die sich mit der Materie auskennen vielleicht sollte die Regierung diese Menschen fragen und nicht irgendwelche inkompetenten Dummschwätzern. Entschuldigt bitte meine Rechtschreibfehler bin gerade dermaßen aufgeregt mir zittern die Hände beim schreiben. Die e zigarette hat mir womöglich das Leben gerettet dies wurde von meinem Arzt bestätigt, die Geschichte ist wahr und nicht geflunkert, deshalb kann ich nicht glauben das der Staat das Dampfen wegregulieren will. Das kann es nicht sein. Wir Bürger werden vielzuoft vom Staat entäuscht sollte aber das Dampfen verboten werden, wird mein Glaube an Demokratie und persönliche Freiheitsrechte entgültig ins wanken kommen. Der Staat sollte in diesem Falle dafür sorgen das wir kein Mist angedreht bekommen die schwarzen Schaafe raussortieren in dieser Richtung sehe ich potenzial aber doch nicht meine Freiheitsrechte berauben. Ich kann wirklich nochmals appellieren das Dampfen nicht zu verbieten. Das Dampfen ist für jeden umsteiger von den Pyros ein absolutes SEGEN.