Gabriela

Dampfen, dies ist meine Geschichte,

ich bin jetzt fast 59 Jahre alt und habe seit meinem 15.Lebensjahr 20-30 Zigaretten pro Tag geraucht. Zwar habe ich einige Male versucht das Rauchen aufzugeben, aber ohne Erfolg.
Meine Gedanken kreisten den ganzen Tag um die Zigarette, die ich jetzt soooo gerne rauchen würde.Nach ein paar Tagen griff ich dann immer wieder zur Zigarette und holte nach, was ich die Tage zuvor nicht bekommen hatte.
Vor einigen Wochen hatte ich auf der Terrasse einmal mehr so einen typischen Hustenanfall den jeder Raucher kennt. Man hustet sehr heftig und oft immer wieder diesen eckeligen, zähen, bräunlichen Schleim aus.
Ein Nachbar hat diesen Hustenanfall miterlebt. Er erzählte mir, er habe das Rauchen vor mehr als einem Jahr mit Hilfe einer E-Zigarette aufgegeben. Es wäre ganz einfach, es ginge ihm jetzt viel besser und ihm fehle nichts. Ich war skeptisch und sagte: Ich habe schon geraucht, da warst du noch nicht geboren, glaube nicht, daß es bei mir auch so kappen würde.
Am nächsten Tag klingelte der Nachbar bei mir. Er fragte ob ich etwas Zeit hätte, er habe etwas für mich. Aus seiner Tasche holte er ein Dampfgerät und zwei Fläschchen mit Liquid und erklärte mir, wie es funktioniert. Als er ging sagte er: Ich lass das mal hier, kannst es ja mal ausprobieren, wenn du magst.
Seit dem Tag habe ich noch 5 oder 6 Zigaretten geraucht. Sie schmecken mir nicht mehr. Ich bin überrascht wie leicht es mir fällt keine Zigaretten mehr zu brauchen oder wollen.
Es geht mir gesundheitlich viel besser. Ich huste nicht mehr. Meine Bronchen sind frei von Schleim, keine Rasselgeräusche beim Atmen mehr. Ich bekomme wieder richtig Luft und bin nicht mehr so schnell ausser Atem, sogar mein Blutdruck ist nicht mehr erhöht. Ich brauche keine Tabletten gegen Bluthochdruck mehr!
Am Anfang habe ich Liquids mit 10mg Nikotin gedampft, jetzt dampfe ich nur noch mit 5mg Nikotin, ich werde den Nikotingehalt meines Liquids schon bald weiter reduzieren und ich dampfe erst seit wenigen Wochen!
Meinem Nachbarn bin ich sehr dankbar, ohne ihn hätte ich es nie geschafft rauchfrei zu werden und das auch noch ohne jede Gewichtszunahme. Denn das Ritual, etwas in die Hand zunehmen und in den Mund zu stecken ist geblieben und muss nicht durch Gummibärchen oder Schokolade ersetzt werden. Somit ist die psychologische Sucht des Rauchens auch befiedigt und es gibt keine gesundheitsschädliche Gewichtszunahme.
Ich freue mich sehr über diese Tatsachen und meine Mutter auch, sie hatte die Hoffnung ihre Tochter und auch ihren Schwiegersohn rauchfrei zu erleben lange aufgegeben. Mein Mann war so begeistert von meinem Erfolg, dass auch er nur noch dampft, auch ihm geht es sehr gut damit.