fipslinger

Hallo,

mein Name ist Michael und ich möchte Euch heute erzählen wie das mit dem Dampfen bei mir war.
Ich bin fast 55 und muss zugeben das ich schon seit knapp 40 Jahren rauche. Nicht irgendwas sondern ich drehe eigentlich schon immer ziemlich starken Tabak, einen Zware Shag.
Aufgehört hab ich täglich, angefangen leider ebenso oft. Ich muß leider zugeben: Ich bin zu schwach um dem ganz zu entsagen.
Vor ca. einem Jahr bin ich zum Dampfen gekommen. Bei einem meiner Kunden haben plötzlich fast alle gedampft. Und zwar auf Teufel komm raus. Dort hab ich es probiert und mir dann ein Starterset gekauft. Heute, ein paar Aromizer ,ein paar Clearomizer und Subohm usw. usw. später bin ich auf einem Level angekommen das ich meinen Tabakkonsum fast vollständig heruntergefahren habe.
Ich fühl mich fitter und auch das Essen schmeckt wieder besser.
Alles in allem kann ich nur positiv über das Dampfen sprechen. Was mich am meisten fasziniert: Hauptsächlich muss ich mich jetzt bei Rauchern rechtfertigen. Schon zum lachen.
Viele Grüsse Michael