Dennis Gerstendorf

Hier meine Geschichte.

Ich habe mit 12-13 Jahren angefangen zu Rauchen,natürlich war es Gruppenzwang, es war Cool und wer wollte als Kind nicht Cool sein, anfangs war es wie bei jedem anderen auch nur in der Gruppe weil eigentlich hat es ja auch nicht geschmeckt und war Ekelig.
Es folgten Monate wo man nur in Gesellschaft geraucht hat doch schnell wurde es zur Gewohnheit, ich habe dann ca. 14 Jahre Geraucht Lucky Strike war meine Sorte, schnell war ich auf einer Schachtel am Tag und die letzten 5 Jahre auf 1 1/2 Big Box Täglich manchmal auch mehr,ich bin teilweise Nachts aufgewacht und habe Geraucht wenn ich am PC gespielt habe dann sogar Kette weil ich gar nicht mehr wusste wann ich die letzte ausgemacht habe ,ich habe mir eingeredet gerne zu Rauchen und mir somit den Versuch des Aufhören erspart, vor ca. 5 Jahren habe ich auf der Firmenfeier meiner Eltern die erste E-Zigarette gesehen, es war eine Ego-T und ich habe lange mit dem Dampfer gesprochen und mir das Gerät erklären lassen was weniger Zeitintensiv war im vergleich zu Heute. Ich habe nicht einmal dran gezogen sondern seinen Rat befolgt Er meinte : Überlege was du schon für Kippen ausgegeben hast im vergleich ist das eine geringe Investition zu dem was du bekommst ,wenn es mir nicht Taugt kauft er sie mir ab das Gerät sei das Neuste und beste was er kennt und nimmt es als Ersatz.

Ich habe 15 Minuten Später bestellt und meine Ego-T mit 5-6 verschiedenen Liquid drei Tage später in der Post gehabt, es war ein Mittwoch wo sie angeliefert wurde, ich war aber erst am Freitag wieder zuhause und schon sehr aufgeregt da ich nicht wusste was mich wirklich erwartet.Ich Packte meine Lieferung aus inspizierte das Putzige Gerät und folgte den Ratschlägen des Dampfers der mir das Gerät empfohlen hatte.Ich Dampfte das ganze Wochenende ohne zu Rauchen ( nicht weil ich keine Lust auf Rauchen hatte ich wollte schauen wie lange ich ohne Kippe auskomme) Am Montag war ich auf Tour ( Außendienst) und dachte mir :Ok gleich wird mega stressig, vielleicht doch schnell ne Kippe um auf Nummer Sicher zu gehen, gedacht getan und die Eiserne Reserve angezündet, es hat genau drei Züge gedauert das Ergebnis war folgendes
Der Erste Zug war ein: Hö was ist das ?!?
Der Zweite Zug: Wieso schmeckt das so Scheisse
Der Dritte und Letzte war nur noch zur Kontrolle ob es wirklich so schlimm war wie ich es empfunden habe.
Ich warf die Zigarette raus und dies war auch meine letzte Zigarette (bis auf einen Abend in der Disko wo mein Akku leer war und kein Ersatz dabei war und das bei gefühlten 2 Promille im Kopf was ich beides am nächsten Morgen bitter bereut habe)
Am selben Tag an dem ich entschieden habe weiter zu Dampfen und nicht mehr zu Rauchen hatte ich ein Gespräch mit einem Kollegen der gerade 5 Minuten zuvor Geraucht hat, ich musste auf Abstand gehen weil mir Kotz übel wurde, ich konnte dem Gespräch kaum folgen da mir Gedanken wie / War das bei dir auch so?/haben dich deine Mitmenschen so erlebt / musste meine Tochter mich so ERTRAGEN?
Dieser Tag hat mich sehr geprägt und mich bestätigt die richtige Entscheidung getroffen zu haben, zuerst war der Grund die Neugier und die Aussicht Geld zu sparen die Gesundheit war auch in den Gedanken dabei aber nach 14 Jahren Kippe brauche ich nicht scheinheilig zu heucheln das ich es nur wegen der Gesundheit gemacht habe.
Nach ca. einem Jahr wurde ich zu einem Stammtisch eingeladen an dem ich mich mit meiner Ego-T und den paar anderen Fertigverdampfern die es bis dahin gab etwas komisch vor kam jedoch wurde ich herzlich in die Gruppe aufgenommen und konnte das erste mal den HWV bei mir spüren.
Ich durfte Hochwertige Verdampfer begutachten und mir die Theorie des Mischen verinnerlichen womit ich auch sehr bald angefangen habe.Das Selbstwickeln hat auch nicht lange auf sich warten müssen und schnell war der erste Selbstwickler da.
Ich habe viele Veränderungen in der Zeit kurz nach dem Wechsel an mir bemerkt, ich habe 15 Kg zugenommen da mein Körper deinen Stoffwechsel runterfahren konnte da die Gifte der Kippe weg waren, ich habe meinen Geschmackssinn wieder erlangt der natürlich bei den 15 Kg geholfen hat 🙂 Ich habe kein Husten mehr gehabt ich kann mich nur an eine Woche erinnern in welcher ich Husten und Halsschmerzen hatte , vorher war dies öfters bzw. Regelmäßig der Fall , dies sind nur ein paar der Vorteile und Nachteile die man durch den Wechsel erfahren darf.
Heute nach ca. 5 Jahren Dampfen bin ich Glücklich es gemacht zu haben, ich habe viele Freunde unter der Dampferfamilie gefunden es wurde zu meinem Hobby, meiner Sammelleidenschaft meiner Entscheidung die ich mir auch nicht mehr nehmen lassen werde!

Hier noch einmal kurz die Antworten und die Fragen zu beantworten.
° 14-15 Jahre Geraucht.
° Vor 5 Jahren die erste E-Zigarette gekauft.
°Ich habe als Alternativen Schnupftabak Snus ( aus Schweden) und die E-zigarette verwendet
°Ich Rauche nicht mehr
°Ich war nach Drei Tagen Zigarettenfrei ( bis auf einen Abend mit 5 Zigaretten)
°Nein ich hatte eigentlich nicht vor aufzuhören deswegen auch keine versuche
°Bessere Atmung, besserer Geschmack, besserer Blutdruck und Puls, besserer Eigengeruch, kein Husten und Auswurf mehr, die Wohnung ist nicht verqualmt und vergilbt, die Umwelt reagiert Positiver auf mich, kaum Hals und Lungenkrankheiten mehr