Damfan

Ich bin heute 50 Jahre alt. Ich rauchte seit ich 16 Jahre alt war, für über 30 Jahren war ich starker Raucher (20 bis 30 Zigaretten täglich, nur starke filterlose Zigaretten).
Ich habe mehrfach versucht, aufzuhören. Es gelang mir nie länger als für einige Wochen.
Ich versuchte es mit Nikotinkaugummi, Nikontinpflastern, Akkupunktur. Nichts half dauerhaft.
Meiner Gesundheit hat das Rauchen geschadet. Ich hatte den typischen Raucherhusten, Zahnfleischprobleme etc..

Durch einen Freund probierte ich das E-Rauchen (genauer: das Dampfen von E-Zigaretten). Mit der E-Zigarette konnte ich quasi über Nacht mit dem Rauchen aufhören.
Nach 1 Woche E-Dampfen war der Raucherhusten weg!
Nach 4 Wochen verbesserte sich mein Zahnfleisch.

Dampfen ist nicht gesund.
Nicotin, das in vielen E-Zigaretten enthalten ist, ist nicht gesund, es ist kein Vitamin C.
Aber: das E-Dampfen ist viel weniger schädlich als das Tabakrauchen. Das ist wissenschaftlich mittlerweile auch recht klar nachgewiesen.

Ich kann jedem Raucher, der aufhören will zu rauchen, es aber bisher nicht geschafft hat, nur dringend raten, E-Zigaretten auszuprobieren.
Und: man sollte bei Ausprobieren nicht die billigste E-Zigarette nehmen, sondern ein qualitativ gutes Einsteigergerät. Das gibt es ab ca. 40 Euro in Deutschland.

Sollte in Deutschland das E-Dampfen aufgrund der TPD2 verboten oder drastisch eingeschränkt werden, so habe ich die große Furcht, dass ich wieder zu Rauchen beginne, mit allen gesundheitlichen Nachteilen gegenüber dem E-Dampfen.
Wer die Gesundheit von uns E-Dampfern schützen möchte, sollte unbedingt die Petition 61453 des deutschen Bundestages https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2015/_10/_07/Petition_61453.nc.html unterstützen.

Es gibt -bekanntermaßen- in Deutschland jedes Jahr zehntausende Todesfälle durch das Tabakrauchen. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Daran zweifelt keiner mehr, der nicht glaubt, dass die Erde eine Scheibe ist.
Es gibt bisher keinen einzigen bekannten Todesfall, der durch das E-Dampfen verursacht wurde. Wem die Gesundheit der Bürger wichtig ist, muss (!) das E-Dampfen aktiv fördern und darf es nicht ver- oder behindern.
E-Dampfen rettet Leben!