Andreas Kayko

Mit 16 Jahren fing ich das Rauchen an und habe zuletzt 2 Schachteln am Tag geraucht. Ich bin jetzt 48 Jahre alt. Seit dem habe ich mehrfach versucht mir das Rauchen anzugewöhnen. Leider ist es mir nicht länger als ein paar Tage gelungen. Nun bin ich seit über 4 Jahren zum elektrischen Rauchen gekommen. Anfangs noch mit ein paar Unterbrechungen, da die Technik einfach noch nicht so ausgereift war. Aber seit nunmehr 2 Jahren habe ich keine Zigarette mehr geraucht.

Vor 5 Jahren habe ich leider meinem Vater mit einem Alter von nur 76 Jahren verloren. Er litt unter COPD. Er hat seit ich denken kann geraucht. Und immer ohne Filter. Selbst, als er 24 Stunden Sauerstoff benötigt hat, damit er überhaupt noch Luft bekommt, hat er nicht aufgehört zu rauchen. Als ich ihn in einer Spezialklinik besucht habe, hatte er nur noch 48 Kilo gewogen. Ich habe ihn die letzten 2 Jahre seines Lebens gepflegt. In der Spezialklinik erfuhr ich, dass diese Krankheit COPD wohl vererbt wird. Da wurde mir klar, dass auch mein Opa bereits an der gleichen Krankheit gestorben ist. Er war auch starker Raucher. Auch mein 8 Jahre älterer Bruder hat COPD und wird daran auch sterben. Dies wahrscheinlich schon bald, da auch er bereits das Endstadium dieser Krankheit erreicht hat.

Ich fragte den Oberarzt damals, was ich präventiv dagegen machen kann und er rat mir, mit dem Rauchen aufzuhören und Ausdauersport zu treiben. Mit dem Sport habe ebenfalls vor über 3 Jahren angefangen und gehe seitdem regelmäßig joggen. So hoffe ich, dass ich dieser Krankheit nicht auch zum Opfer falle.

Meine Tochter und ihr Freund und auch mein Sohn, die auch geraucht haben, sind mittlerweile zum edampfen gewechselt und erzählen mir jetzt Vorteile, die ich schon seit langem gemerkt habe. Ich schmecke besser, ich kann besser riechen und ich stinke nicht mehr. Leider hat meine Frau noch nicht den Absprung geschafft.

Wenn jetzt das elektrische Rauchen verboten werden soll, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob ich nicht wieder zur Zigarette wechsle, weil ich im Beruf sehr viel Stress habe. Deshalb bitte ich Sie, das elektrischen Rauchen nicht zu verbieten oder so schwer zu machen, dass es nicht mehr möglich ist. Wir sind keine Junkies, wir nehmen keine Drogen – wir dampfen elektrisch. Die Inhaltsstoffe sind bis auch da Nikotin nicht schädlich. Und Nikotin ist auch in Gemüse. Das wird aber auch nicht verboten.

Anfangs habe ich Liquids mit 18 mg Nikotin bedampft – mittlerweile bin ich bei 6 mg. Eventuelle schaffe ich durch das elektrische Rauchen sogar den kompletten Ausstieg.

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diesen Erfahrungsbericht von mir zu lesen.